Allgeiers AstrowissenSaturn im Transit zum MC: Der berufliche Erfolg im Mittelpunkt

Diese Woche erklärt uns Chefastrologe Michael Allgeier, was Saturn-Transite zum Medium Coeli (MC) auslösen können.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Saturn-Transite zum Medium Coeli: Bedeutung
  2. Warum es so wichtig ist, auf Saturn zu hören
  3. Wie Saturn unsere Ziele unterstützt

Bei Saturn-Transit in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zum MC lohnt sich eine genaue Betrachtung. Die Konjunktion des Saturns zum MC deutet unter Umständen Korrekturen der beruflichen Ziele, aber auch Erfolg an. Das Quadrat des Saturns zum MC wirft oft Konflikte zwischen den beruflichen Zielen und dem Privatleben auf, und die Opposition des Saturns zum MC fordert uns auf, an der Basis zu arbeiten.

Diese Transite und ihre Bewältigung haben großen Einfluss auf unseren Lebenserfolg. Saturn hat als Herrscher über den Steinbock, dessen irdischer Spiegel das 10. Haus ist, einen natürlichen Bezug zu unseren größten Lebensaufgaben und auch beruflichen Zielen. Der MC (Medium Coeli) hat nun mit den sehr konkreten Lebens- und Berufszielen im Leben zu tun und hat eine große Bedeutung für Selbstständige und alle Menschen, die in Führungspositionen stehen und Verantwortung tragen.

Saturn im Transit zum Geburtsuranus: So wird Ihr Weg in die Zukunft frei

 

Saturn-Transite zum Medium Coeli: Bedeutung

Bei Saturn-Transiten zum MC dreht sich also alles vorwiegend um das Ziel, den Beruf, die Position, den Erfolg, die Lebensausrichtung. Wenn wir diese schwierigen Aspekte einigermaßen gut bewältigen, tritt zwangsläufig größerer Erfolg ein. Wenn nicht, verschleppen wir Probleme und Blockaden, die die großen Ziele im Leben verhindern.

Besonders prägnant ist natürlich der Übergang des Saturns über unseren MC. Saturn stellt, wie immer, wenn er im Transit einen empfindlichen Punkt in unserem Horoskop berührt, eine sehr wichtige Frage. In Konjunktion zum MC fragt er uns: „Befindest du dich noch auf dem richtigen Weg?“ Ganz klar wird hier zunächst einmal überprüft, ob unsere berufliche Tätigkeit und eben auch unsere großen Ziele noch zu uns und unserem Leben passen.

Saturn-Transite: Der Weg zur Weisheit

 

Warum es so wichtig ist, auf Saturn zu hören

Vielleicht haben wir einst aus Vernunftgründen oder aus rein materiellen Erwägungen einen Beruf gewählt, der vielleicht eine Zeit lang für uns gut war, jetzt aber anderen Zielen, die noch mehr mit uns selbst, unserer Lebensaufgabe und persönlichen Entwicklung zu tun haben, weichen sollten. Saturn will, dass wir uns jetzt auf die Ziele konzentrieren, die für uns am wichtigsten sind. Alles andere soll ausgeschlossen, ad acta gelegt werden. Ein Unterfangen, das natürlich seine Zeit braucht und nicht immer auf Anhieb gelingt.

Verdrängen sollten wir die Forderung Saturns aber auch nicht. Denn er läuft ja, nachdem er den MC überquert hat, in den kommenden Monaten und Jahren durch unser 10. Haus (Beruf, Berufung), erinnert uns also weiterhin an die neuen Ziele, die es unter Umständen zu finden gilt oder (und) an die Korrekturen, die wir beruflich vollziehen müssen, um weiterhin Erfolg zu haben. Erinnern wird er uns daran häufig in Form einer Berufs- und Sinnkrise. Saturn zwingt uns, Fehler einzugestehen und möglicherweise auch, Macht und Zuständigkeit abzugeben. Insbesondere dann, wenn zuletzt Macht missbraucht und ein falscher Weg eingeschlagen wurde. Verwehrt man sich dagegen, kann es vor allem in höheren beruflichen Positionen zum Sturz, ja zum tiefen Fall und zu heftigen Existenzkämpfen kommen. Wir dürfen Saturn, den strengen Lehrer des Lebens, niemals ignorieren.

Schwierige Transite: Wenn sie für Probleme sorgen

 

Wie Saturn unsere Ziele unterstützt

Aber, diese Konjunktion des Saturns im Transit zu unserem MC kann auch eine ganz andere, extrem erfolgreiche Seite haben. Denn Saturn passt ja, wie gesagt, als Herrscher über den Steinbock und das 10. Haus zu diesem Bereich, kann ihn vor allem in der Konjunktion zum MC ungemein stärken, indem er den Betroffenen noch mehr Macht, Einfluss und Bedeutung verleiht und ihren Führungswillen stärkt. Voraussetzung ist allerdings, dass man im richtigen Beruf ist und zuletzt auch den für sich vorgesehenen und stimmigen Weg gegangen ist. Dann ist alles gut. Saturn fordert jetzt dennoch dazu auf, Verantwortung für seine Ziele und auch für andere Menschen in beruflichen Führungspositionen oder in der Elternrolle zu übernehmen und sich vielleicht sogar noch höhere Ziele zu setzen. Er sagt uns: „Schwierigkeiten sind dazu da, um gelöst zu werden, und es gibt kein Hindernis, das nicht zu überwinden ist“.

Wir müssen uns das Leben nicht unnötig erschweren, wir sollten aber nicht mehr ausweichen und flüchten vor Pflichten, die wir möglicherweise als unbequem und anstrengend empfinden und am liebsten anderen zuschieben wollen.

Da Saturn am MC gleichzeitig in Opposition zum IC (Immum Coeli), der Spitze des 4. Hauses (Familie, Privatleben) steht, haben diese beruflichen Neuansetzungen, Korrekturen und Aufstiegsmöglichkeiten natürlich auch einen Einfluss auf das Privatleben, können es negativ gesehen in Mitleidenschaft ziehen. Saturn kann in Opposition zum IC aber auch nur die Notwendigkeit anzeigen, häusliche oder (und) familiäre Situationen zu klären und zu ändern.

Steht der Saturn-Transit im Quadrat zum MC, befindet er sich damit automatisch auch im Quadrat zum IC. Ein Transit, der den Konflikt zwischen beruflichen Zielen und privaten Notwendigkeiten, die sich einander entgegenstehen, offen ausbrechen lässt. Unter Umständen verhält man sich jetzt zu egoistisch, was die eigenen Lebens- und Berufsziele betrifft, und stellt das Privatleben hinten an, was im schlimmsten Falle zu Trennung, Entfremdung, Einsamkeit, ja Verlust der Familie führen kann. Es ist jetzt sehr wichtig, zu erkennen, dass eigene Ziele und Bedürfnisse nicht über persönlichen wichtigen Bindungen im Leben stehen sollten und dass es Zeiten gibt, in denen man Kompromisse für die Menschen machen sollte, die einem sehr nahestehen.

Auf der anderen Seite stachelt Saturn gerade auch im Quadrat den beruflichen Ehrgeiz ungemein an. Es kann mit diesem Transit viel erreicht werden, sofern Bereitschaft und Ausdauer bestehen, um alle anstehenden Hindernisse zu bewältigen, die jetzt in gehäufter Form auftauchen. Es geht nur Schritt für Schritt nach oben, manchmal auch wieder einen oder zwei zurück. Es ist zwar so, als würde man zeitweise gegen Mauern rennen, doch der Einsatz wird oft belohnt. Wichtig ist nur, wie gesagt, an lohnenden Zielen dranzubleiben, auch bereit zu sein, ganz unten anzufangen und Basisarbeit zu leisten. Und natürlich sollte man sich in nichts hineinverrennen und immer wieder prüfen, ob der eingeschlagene Weg noch stimmig ist.

Alle drei Transite des Saturns zum MC, die Konjunktion, das Quadrat und die Opposition, machen ernst in Bezug auf die größeren Lebensziele. Ein lohnender, sicher nicht leichter Weg.

 

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: vernonwiley/iStock

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.