Astro-GipfelGabriele Sperzels Jahresprognose 2019

Gabriele Sperzel lässt in Ihrer Jahresprognose 2019 auf mehr Gerechtigkeit unter den Menschen in der Zukunft hoffen. Die Umwelt wiederum sieht sie in Gefahr.

Noch bis zum 21. März 2019 (Frühlingsanfang) stehen wir unter der Jahresregentschaft von Venus. Danach, wenn das neue, astrologische Jahr beginnt, übernimmt Merkur die Herrschaft. Der Planet Merkur ist benannt nach Mercurius, dem Gott aus der römischen Antike, der für das Denken und Handeln sowie für die Kaufleute und Diebe zuständig war. Man beachte die interessante Kombination. Heutzutage wird ihm auch der Bereich der modernen Kommunikation zugeordnet. Im Merkurjahr können wir also einerseits mit der positiven Unterstützung in diesen Bereichen rechnen, sollten aber andererseits mit besonderer Aufmerksamkeit alle schriftlichen Vereinbarungen prüfen. Um es einmal salopp auszudrücken: „Merkur kann ein raffiniertes Schlitzohr sein.“

 

Gabriele Sperzels Jahresprognose 2019: Die Umwelt ist in Gefahr

 

Gabriele Sperzels Jahresprognose 2019: Mehr Gerechtigkeit bringt die Menschen zusammen.
Gabriele Sperzels Jahresprognose 2019: Mehr Gerechtigkeit bringt die Menschen zusammen.
Foto: Astrowoche

Schauen wir nun, welche längerfristigen Aspekte der Planeten uns im Jahr 2019 zur Verfügung stehen, um die aktuellen Aufgaben zu bewältigen und vor allen Dingen, mit welchen Themen wir konfrontiert werden könnten. Ab 6. März wird Uranus für rund 7 Jahre durch das Erdzeichen Stier laufen. Uranus steht symbolisch auch für plötzliche, überraschende Ereignisse. Man könnte ihn auch manchmal als Planet der Extreme bezeichnen. Im Jahr 2018 haben wir dies schon bei einigen Wetterkapriolen feststellen können. Es steht zu befürchten, dass im Zuge des sowieso vorhandenen Klimawandels, die Energie von Uranus im Stier zukünftige Umweltkatastrophen noch verstärkt.

Von Januar bis Mitte Februar und von Mitte Mai bis Mitte Oktober stehen Jupiter und Neptun in einem Spannungsaspekt (Quadrat) zueinander. Dieser Aspekt kann dazu verleiten, zu vertrauensselig gegenüber fragwürdigen Unternehmungen zu sein. Man neigt dazu, auf Illusionen und Täuschungen hereinzufallen. Es ist also in allen Bereichen eine gesunde Skepsis angebracht. Durch fast das ganze Jahr 2019 begleitet uns zum Glück aber auch eine sehr harmonische Konstellation (Sextil) von Saturn zu Neptun. Die Energie dieser beiden Planeten im Zusammenspiel kann bei uns – sowie weltweit – zur sehr viel deutlicheren Wahrnehmung von sozialen Ungerechtigkeiten beitragen.

 

Jahresprognose 2019 deutet auf mehr Gerechtigkeit hin

Und dank der Konsequenz von Saturn könnten auch endlich die schon längst überfälligen Verbesserungen in die Tat umgesetzt werden. Mehr soziale Gerechtigkeit fördert auf jeden Fall den inneren Frieden in einem Land. Auch der Aufenthalt von Jupiter in seinem eigenen Zeichen Schütze bis Anfang Dezember ist außerordentlich positiv zu bewerten. Hier fühlt sich der Glücksplanet ganz besonders wohl und kann seine ganze Kraft entfalten. Von Mitte März bis Anfang Juli wird sich erstmals ein sehr wichtiger und starker Aspekt bemerkbar machen, der dann ab Mitte November immer deutlicher zutage treten wird, um letztendlich 2020 seine volle Tragweite zu entfalten.

Es handelt sich um eine Konjunktion von Saturn und Pluto. Diese enge Verbindung der beiden Planeten hat grundsätzlich zwar mit Einschränkungen, aber auch im weiteren Sinne mit Gerechtigkeit zu tun. Vieles wird auf das rechte Maß zurückgestutzt werden müssen. Denken wir in diesem Zusammenhang nur an die überbordende Finanzwirtschaft. Eine Korrektur ist beinahe unumgänglich und wird nicht ohne Blessuren abgehen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass wir in 2019 zwar Vieles vorerst nur im Ansatz wahrnehmen, aber doch auf eine Zeit zugehen, in der so manche aus dem Ruder gelaufene Dinge der Vergangenheit langsam aber sicher wieder ins rechte Lot gebracht werden müssen. Wenn wir uns rechtzeitig und bereitwillig darauf einstellen, werden wir auch damit gut zurechtkommen.

Wie wird 2019 für Ihr Sternzeichen? Erfahren Sie es im Jahreshoroskop 2019!

 

Hier finden Sie alle anderen Jahresprognosen des Astro-Gipfels 2019 auf einen Blick:

 

Kategorien:
Copyright 2018 astrowoche.de. All rights reserved.